Zabaione

Da es heute den ganzen Tag regnete, kam die Idee auf, ein Dessert für das Ostermenü auszuprobieren. Angeregt durch den wundervollen Sapori-Abend im Zafferano sollte es Zabaione sein. Letzen Mittwoch durften wir dabei selbst in der Küche assestieren. Um das Gelernte umzusetzen, haben wir auch erstmal alle Zutaten vermengt. Viele Rezepte fügen nämlich den Wein und Marsala erst in die aufgeschlagene Eigelb-Zucker-Mischung hinzu. Der nächste Schritt wäre dann das Aufschlagen der Masse in einer Rührschüssel über einer Gasflamme oder einem Induktionsherd gewesen. Ein normel E-Herd scheidet aus, da die Wärme bei diesen Geräten schubweise zugeführt wird. Die Gefahr des Gerinnens ist hier zu gross. Wir haben uns aber für weder noch entschieden, sondern die Zabaione in der KitchenAid aufgeschlagen. Was sollen wir sagen? Es hat geklappt und die Zabaione schmeckte sehr sehr lecker.

Zutaten für 2 Portionen:

3 frische Eigelbe
25 g Puderzucker
1/2 geriebene Tonkabohne
1 Tl Vanilleextrakt
3 El Weisswein
1 El Marsala

Zubereitung:

Alle Zutaten in die Rührschüssel der KitchenAid geben. Mit dem Schneebesenaufsatz auf Stufe 8 ca. 5 Minuten aufschlagen. Die Masse ist dann hell und dicklich. Nun auf Stufe 10 erhöhen und weitere 5 Minuten schlagen, bis das erwünschte Volumen erreicht ist und die Creme gerade noch fliessfähig ist. Sofort servieren.

Tipp: Wenn statt dere kalten Variante eine warme bevorzugt wird, schlagen Sie die Masse ca. 10 Minuten auf Stufe 8 auf uns geben diese dann in einen Topf. Erwärmen Sie die Creme bei geringer Hitze unter ständigen Rühren mit einem Spachtel. Die Creme darf auf keinem Fall auf dem Boden anhängen.

image

image

image

image

image

image

image

Print Friendly

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.